Holz

Für Wettkämpfe wird in Europa Pappelholz, in den USA White Pine, verwendet. Das Holz wird vorab nach bestimmten Kriterien ausgewählt. Es stammt, soweit möglich, immer aus ein und demselben Waldstück. Um die gleichen Ausgangsbedingungen für alle Sportler zu schaffen, werden die für den Wettkampf verwendeten Blöcke im Vorfeld auf den gleichen Durchmesser gebracht. Um den Feuchtigkeitsgrad konstant zu halten, wird das Holz verschweißt und bei konstanten Temperaturen gelagert. Dieses System erlaubt die internationale Vergleichbarkeit der Zeiten und Rekorde. Das schnell nachwachsende Wettkampfholz aus Pappel wird im Anschluss

an die Veranstaltungen weiterverwertet.

 

Anforderungen an das Holz sind:
 - breiter Jahresringaufbau
- wenig Astigkeit

 

Durchmesser nach Disziplinen:
- Springboard: 27 cm

- Standing: 30 cm

- Underhand: 32 m 

- Stocksaw: 40 cm

- Hotsaw: 46 cm

- Singlebuck: 46 cm (Whitepine "Weymouthsföhre" oder Strobe*)

* ist sehr weich, klar definierbare Astgränze, weniger mineralienhaltig; dies sind die Voraussetzungen um den Verschleiß der Singlebuck-Sägen gering zu halten. Whitepine wird weltweit für die  Disziplin "Singlebuck" verwendet.

 

Als Triningsholz verwenden wir je nach Verfügbarkeit auch Weymouthsföhre (Weymouthskiefer), Schwarzerle, Ahron, Buche wenn möglich mit wenig Astwuchs.